Sporthalle Langnau

Mit dem Ziel eines möglichst wirtschaftlichen Umgangs mit der Landreserve, bleibt das Hallengebäude erhalten und wird in die Konzeption der neuen Dreifachturnhalle integriert. Die neue Eingangshalle, die Cafeteria, Schulungs- und Seminarräume sowie praktisch alle bedienenden Räume können im alten Gebäude untergebracht werden, ohne dessen Grundstruktur zu verwässern. Die alte Halle bleibt als Raum integral erhalten, ein kompakter Holzbau nimmt die neue Nutzung auf. Mit dem Einsatz von Holz als Primärmaterial und der feinen Gliederung der Fassade tritt die neue Sporthalle in einen starken Dialog mit dem trutzigen Bestand. Mit der Integration der alten Halle in das neue Konzept kann die bestehende, verwurzelte «Adresse» der Sportanlage erhalten und gestärkt werden.

Information

Ort

Langnau, BE

Bauherr

Gemeinde Langnau Walter Sutter 034 409 31 11

Architekt

Gäumann Lüdi von der Ropp, Zürich Samuel Gäumann 043 322 03 36

Fertigstellung

2019

Leistungen

Zaugg AG Rohrbach Montagebau in Holz Fassadenverkleidung in Holz

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen